Herzschwäche

Die Herzinsuffizienz, ein Zustand, bei dem das Herz nicht in der Lage ist, den Sauerstoffbedarf des Organismus zu decken, ist nicht nur mit hohem Leidensdruck sondern auch mit einer hohen Sterberate der Betroffenen assoziiert. Insbesondere bei unzureichender Behandlung sind nach 5 Jahren 50-80% der Patienten verstorben. Umgekehrt hat die Herzinsuffizienz wiederum den Vorteil, dass sehr gute Behandlungsmöglichkeiten existieren, die aus Medikamenten, eingebauten Geräten, und chirurgischen Maßnahmen bestehen: Mit einer adäquaten Therapie kann man die Lebenserwartung der Herzinsuffizienzpatienten verdreifachen.

news_herzschwaeche_01.07.2017

Die derzeitige Krise aufgrund von Covid-19 ist vor allem für Herzpatienten eine große Herausforderung, da diese Patienten zur Hochrisikogruppe zählen.

Aktuell ist es auch nicht möglich an den Aktivitäten der Herzsportgruppe teilzunehmen und somit aktuelle Fragen zu stellen.

Daher bieten Präsident Roland Weißsteiner und ich MedR. Dr. Gerald Bode in dieser Krisenzeit auf aktuelle Fragen über E-Mail zu antworten.

E-Mail senden